Was kann Körperarbeit?

„Zur Quelle zurückkehren – das ist heitere Gelassenheit“ Laotse

Körperbehandlungen gehören neben der Phytotherapie
zu den ältesten Heilmethoden der Menschheit

Viele der positiven Wirkungen werden intensiv von Neurologen und anderen Wissenschaftlern erforscht.
Hierbei insbesondere das Zusammenspiel zwischen Bindegewebe, Faszien, Bändern, Sehnen, Botenstoffen, mechanischen Reizen, Rezeptoren, vegetativem Nervensystem und der Psyche.

Einige der allgemeinen möglichen Wirkungen:
– Verbesserung von Mobilität und Bewegungsfreiheit
– Linderung von Schmerzen, Förderung von Heilungsprozessen
– Lösen von tiefen Spannungsmustern und Stagnationen
– Größere Stabilität im Sinne von Stresstoleranz
– Verbesserung der Schlafqualität
– Steigerung der Abwehrkräfte und der körpereigenen Selbstregulation
– Verbesserte Eigenwahrnehmung

Körperarbeit kann damit auch unterstützend für die persönliche Entwicklung und selbstbewusstes Leben sein.
Körperarbeit kann hilfreich in persönlichen Krisenzeiten und bei posttraumatischen Belastungsstörungen sein.

Ich distanziere mich dabei von Heilversprechen.
Mich interessiert eine individuelle und für den Patienten stimmige Medizin,
mit all den Möglichkeiten der heutigen Zeit.